Über Eva Boden

Schmuckdesignerin Eva Boden

Vita

 

Eva Boden stammt aus der Gold – und Silberstadt Schwäbisch Gmünd.

Auch ihre Eltern sind aus der Schmuckbranche. Ihr Interesse und ihre Liebe zum Schmuck wird allerdings durch den Mantel und Degenfilm “Cartouche” geweckt. Nach dem Abitur besucht sie die Berufsfachschule für Goldschmiede in Pforzheim. Sie absolviert die  Anschlusslehre bei der Kunsthandwerkerin Gabriele Heinz in Karlsruhe.
Zum Studium zieht es sie nach Mailand, wo sie am Istituto Europeo di Design Schmuckdesign studiert und mit dem Diploma Jewelry Design abschließt. Nach erfolgreichen Jahren als Schmuckdesignerin bei Swarovski in Mailand, nimmt sie 2006 eine Stelle als Designerin bei dem Schmuckunternehmen Quinn in Schwäbisch Gmünd an.

Seit 2010 ist sie freischaffende Schmuckdesignerin und entwirft für mittelständische Schmuckunternehmen im In- und Ausland.

Schmuckdesign

 

“Dank meines familiären Hintergrunds kam ich früh mit Schmuck in Berührung. Meine Liebe dazu begann jedoch mit einen Film.

In dem “Mantel und Degen” – Film CARTOUCHE sammelt Jean-Paul Belmondo für seine verstorbene Geliebte den Schmuck aller Gäste während eines Festes ein. Diese romantische Geste hat mein Bild für Schmuck geprägt. Schmuck ist für mich Sinnbild von Emotion.

Inspiriert sind meine Entwürfe von der Sinnlichkeit der Natur. Neue Impulse kommen auch aus der Welt des Films, von Fashion und Design. Alle Schmuckstücke verbindet die Liebe zum Detail. Meine Arbeitsweise ist flexibel und strukturiert.
Meine Kunden schätzen vor allem die verkäuflichen Entwürfe mit dem gewissen Etwas.”

 

Awards

2018  ein Entwurf für das Schmuckunternehmen Breuning erhält den JCK Award in der Kategorie SILVER  $ 501 – $ 1.000.

2016 ein Entwurf für das Schmuckunternehmen Breuning wird Finalist 2016 in der Kategorie Silver under $500 bei den  JCK Awards.

EvaBoden_jewelry design